Sie sind hier: Leistungen  

GEBÄUDEEINMESSUNG
 

Jeder Neubau oder jede Veränderung des Gebäudegrundrisses muss laut dem Vermessungs- und Katastergesetz eingemessen werden, damit die Änderungen in der Liegenschaftskarte nachgewiesen werden.
Hierzu werden die Lage des Gebäudes zu den Grundstücksgrenzen, sein Grundriss und Angaben über Dachform, Geschossigkeit und Nutzung des Gebäudes erfasst.

Antragstellung bei der Vermessungsstelle durch den Bauherrn. Wir als Vermessungsstelle beantragen beim Katasteramt die notwendigen Unterlagen. Mit diesen Unterlagen können wir in der Örtlichkeit die für die Vermessung notwendigen Messpunkte aufsuchen und kontrollieren. Diese Punkte haben Koordinaten mit deren Hilfe wir dann auch Koordinaten von den neuen Gebäudeecken ermitteln können. Im Innendienst werden die Messergebnisse ausgewertet und Koordinaten für die neuen Gebäudeecken gerechnet. Im sog. Fortführungsriss wird das Ergebnis der Messung dokumentiert. Fortführungsriss und Berechnungen reichen wir dem Katasteramt ein. Das Katasteramt übernimmt unsere Messergebnisse in ihr Liegenschaftskatasterzahlen- und kartenwerk.




 
Gebäudeabsteckung